Do's and Don'ts

Ich hasse ja do's and don'ts. Dinge, die man nicht machen soll, weil man sie nicht macht, finde ich umso interessanter und vor allem Frage ich mich immer, wer ist eigentlich dieser "man" der das nicht machen soll, ich kanns ja wohl nicht sein, ich heisse nämlich Jessica.

Kleine Sünden bestraft der liebe Gott trotzdem zuerst und so ist es passiert, am Samstag Abend in New York, als ich meine erste echte Begegnung mit einer Pfütze des Grauens habe. New Yorker Pfützen sind sehr unscheinbar und offenbaren ihre Tiefgründigkeit meist erst, wenn man den Fehler gemacht hat fröhlich hineinzuspringen. Dann öffnen sie ihren bösartigen Schlund und verschlingen dich in ein tiefes Loch. Wenn es keine Pfützen gäbe, wäre die vermissten Rate in New York sicherlich sehr viel geringer.

Also merken! Grosses DON'T!! Springe nicht in New Yorks Pfützen!!!!

Die Löcher hier in den Strassen sind verdammt gross und es kann passieren, dass Du knietief in der Scheisse steckst.

25.2.08 12:59

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Werbung